Über mich

Ich habe an der Universität Wien die Fächerkombination Bohemistik und Komparatistik studiert. Im Rahmen meines Studiums verbrachte ich zwei Semester an der Karlsuniversität Prag. Nach Abschluss meines Studiums war ich  2012–2014 als Dozentin am Institut für Germanistik der Jagiellonen-Universität Krakau tätig.
Seit 2014 lebe ich in Prag, wo ich neben meiner Tätigkeit als Übersetzerin auch als Lektorin für Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut Prag arbeite. Ich leite auch Workshops zum literarischen Übersetzen. 

Warum ich übersetze? Weil es mir Freude macht, mit Sprache zu arbeiten und dadurch die Möglichkeit entsteht, Brücken zwischen zwei Sprach- und Kulturräumen zu bauen.
Und warum Tschechisch? Weil die Kultur dieses Landes (nicht nur) aufgrund seiner geographischen Nähe zu meiner Heimat großes Interesse weckte und ich sie genauer kennenlernen wollte. Ich bin an der Grenze zu Tschechien, im oberösterreichischen Freistadt geboren und aufgewachsen und habe die allmähliche Öffnung der Grenzen und den beginnenden Austausch seit meiner Kindheit verfolgt.
2004 begann ich mit dem Studium der Sprache, unternahm Reisen nach Tschechien und verbrachte zwei Auslandssemester in Prag, wo ich zur Zeit lebe und arbeite.